> > > Betriebsferien: Restaurant und Hotel bis einschließlich 15. Dezember < < <

GREGOR’S REZEPT DES MONATS / MAI: MOUSSE AU CHOCOLAT MIT FRISCHEN BEEREN UND MINZE

Montag 23. Mai 2016 Gregor’s Küchenzauber


Rezept für Mousse au chocolat aus dem Alpengasthof Hörnlepass im Kleinwalsertal

Im Wonnemonat Mai dreht sich alles um die Liebe. Und die geht ja bekanntlich durch den Magen. Heute möchte ich Ihnen ein Dessert zeigen, mit dem Sie Ihrem Schatz immer wieder aufs Neue eine (Gaumen-) Freude machen werden und ihm oder ihr so Ihre Liebe beweisen können. Mousse au Chocolat geht schnell und schmeckt einfach himmlisch, besonders in Kombination mit frischen Beeren.

Ich liebe Mousse au Chocolat nicht nur wegen seines Geschmacks und der luftigen Konsistenz, sondern als Koch auch wegen der Freude, die das Zubereiten dieses Klassikers mir jedes Mal aufs Neue bereitet. Auch unsere Gäste lieben das Mousse, denn es gehört zu den beliebtesten Desserts auf unserer Speisekarte. In der eigenen Küche jedoch schrecken viele vor diesem Dessert zurück, da sie denken, es sei schwierig, ein gutes Mousse hinzubekommen. Doch wenn ein paar Kleinigkeiten beachtet werden, ist die Zubereitung denkbar simpel. Und so einfach geht’s:

Mousse au Chocolat mit frischen Beeren und Minze

Die Zutaten und Mengenangaben für 4 Personen:

• 220 g Edel-Bitterschokolade (70 % Kakao)
• 175 ml Schlagsahne
• 2 Eier
• 1 EL Zucker
• 1 EL Vanillinzucker

Die Zubereitung:

Hacken Sie die Schokolade grob und schmelzen Sie sie vorsichtig im Wasserbad. Anschließend lassen Sie die Schokolade ein wenig abkühlen. Schlagen Sie nun die Sahne steif. Im nächsten Schritt trennen Sie die Eier und schlagen auch das Eiweiß steif. Ein Eigelb, den Zucker sowie den Vanillinzucker schlagen Sie nun im Wasserbad mit einem Schneebesen zu einer Creme und rühren nach und nach die geschmolzene Schokolade sowie die geschlagene Sahne unter. Zum Schluss heben Sie den Eischnee vorsichtig unter. Wichtig hierbei ist, dass der Eischnee untergehoben und nicht eingerührt wird, damit möglichst viel Luft in die Masse kommt.

Nun lassen Sie das Mousse zwei bis drei Stunden im Kühlschrank auskühlen.

Zum Anrichten stechen Sie das Mousse mit einem Löffel aus und garnieren es mit frischen Beeren und frischer Minze.
Anstatt mit Beeren können Sie das Mousse auch mit einer Beerensauce oder flambierter Birne anrichten.

Ich wünsche gutes Gelingen und natürlich guten Appetit!

Liebe Grüße

Ihr Gregor Keck

PS: An alle, die es selbst ausprobieren: Ich würde mich über Ihr Feedback zum Rezept freuen.