> > > Betriebsferien: Restaurant und Hotel bis einschließlich 14. Dezember < < <

GREGOR’S REZEPT DES MONATS / JUNI: ERDBEER-MASCARPONE ROULADE MIT LIMETTE

Mittwoch 28. Juni 2017 Gregor’s Küchenzauber


Rezept aus dem Alpengasthof Hörnlepass im Kleinwalsertal für eine Erdbeer-Mascarpone Roulade mit Limette

Der Sommer ist die Zeit für leichte, fruchtige und farbenfrohe Desserts. Unser heutiges Rezept für eine Erdbeer-Mascarpone Roulade mit Limette passt da ganz wunderbar. Einfach in der Zubereitung und luftig-leicht im Geschmack. Sommer für den Gaumen sozusagen. In unserem heutigen Blogartikel erfahren Sie, wie Sie dieses sommerliche Dessert perfekt hinbekommen.

Die Sommer-Früchte Erdbeere und Limette, etwas Mascarpone und einen Pfannkuchenteig – viel mehr braucht es nicht für dieses Dessert, das alle Sinne betört und bei dessen Genuss man sich an einem Südseestrand wähnt.

Und los geht’s!

Erdbeer-Mascarpone Roulade mit Limette und Holunder

Die Zutaten und Mengenangaben für 4 Personen:

Für den Pfannkuchen-/Palatschinkenteig:

  • 100 g Mehl
  • 300 g Milch
  • 3 Eier
  • 30 g Zucker
  • Limettenabrieb
  • 1 Prise Salz

Für die Creme:

  • 250 g Mascarpone
  • 3 Blatt Gelatine
  • 200 g Erdbeeren
  • 6 g Rohrzucker
  • 60 ml Orangensaft
  • Limettenabrieb
  • Orangenabrieb
  • 20 ml Rum

Die Zubereitung:

Für den Palatschinken-Teig geben wir die Milch, die Eier, den Zucker, das Salz und den Limettenabrieb in eine Schüssel und rühren das Mehl mit einem Schneebesen unter, sodass der Teig nicht klumpt.

Danach backen wir die Palatschinken in einer Pfanne mit wenig Öl dünn aus, geben sie anschließend auf ein Blech und lassen sie auskühlen.

Zwischenzeitlich lassen wir die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Für die Creme erhitzen wir 50 Gramm der Mascarpone in einem Topf und geben die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine bei. Es ist wichtig, dass die Mascarpone dabei warm ist, damit sich die Gelatine vollständig auflöst, jedoch nicht kochend heiß, denn zu große Hitze zerstört die Gelatine.

Nun stellen wir den Topf kurz beiseite und lassen den Inhalt leicht abkühlen. Ist die Masse ein wenig heruntergekühlt, rühren wir die restliche Mascarpone unter, indem wir erst einen kleinen Teil der restlichen Mascarpone in den abgekühlten Topf geben, sie mit dem Inhalt verrühren und dann Stück für Stück die restliche Mascarpone unterrühren. Diesen Vorgang, der das Klumpen der Gelatine verhindert, nennt man im „Küchendeutsch“ angleichen. 

Als nächstes scheiden wir die Erdbeeren in kleine Stücke und marinieren sie mit dem Zucker, dem Orangensaft, dem Limetten- und Orangenabrieb sowie dem Rum. Anschließend machen wir aus dieser Mischung unter Zuhilfenahme eines Mixstabs oder eines klassischen Mixers ein Püree. Von der gesamten Masse stellen wir nun etwa 60 Gramm zum späteren Garnieren beiseite. Auch einige marinierte Beerenstücke heben wir zum Anrichten auf.

Zum Fertigstellen der Erdbeercreme heben wir die restliche Masse unter die Mascarpone. Nun geben wir die Creme für ein paar Stunden in den Kühlschrank, damit sie „anziehen“ kann.

Etwa eine halbe Stunde vor dem Anrichten bestreichen wir die abgekühlten Palatschinken mit der Creme und rollen sie vorsichtig ein. Die Rollen kommen nun nochmals für einige Minuten in den Kühlschrank.

Zum Anrichten schneiden wir die Rollen auf, drapieren die Stücke auf einem Dessertteller und garnieren mit dem Beeren-Püree und den restlichen marinierten Beeren. Wer möchte, kann noch ein Minzblättchen darübergeben. Fertig!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachmachen und freue mich immer auf ein Feedback von allen, die es ausprobiert haben.   

Ihr Gregor Keck


Gregor's Küchenzauber

Hallihallo! Als Küchenchef im Hörnlepass möchte ich Sie hier an meiner Arbeit teilhaben lassen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich Ihren Urlaub am Hörnlepass kulinarisch nach Hause zu holen. Hier finden Sie saisonale Rezeptideen sowie Neuigkeiten rund um die Naturküche des Hörnlepass. Guten Appetit!


Ihr Gregor Keck