Der kommende Winter wird sportlich

Freitag 13. Oktober 2017 Rüdiger’s Talgeschichten


Freeriden im Kleinwalsertal

Nachdem der Winter bereits mehrfach seine Muskeln spielen ließ und die Gipfel schon eine weiße Haube tragen, möchten wir Ihnen heute zeigen, worauf sich Genuss-Skifahrer und Wintersport-Fans in der kommenden Saison besonders freuen dürfen. Mit umfangreichen Neuerungen im Skigebiet am Ifen und mehreren sportlichen Highlights des nordischen Skisports hat der bevorstehende Winter allerhand zu bieten.

Alles neu am Ifen

Am Hohen Ifen laufen die Bauarbeiten der neuen Bahnen Ifen I und Ifen II aktuell auf Hochtouren. Bereits am 23. Dezember werden die neuen Bahnen, die zugleich die modernsten, leisesten und komfortabelsten Anlagen in den Allgäuer Alpen sein werden, planmäig eröffnet.

Im Zuge der Baumaßnahmen entstehen auch eine neue Talstation, Mittel- und Bergstation. Das Bergrestaurant Hahnenköpfle in der Bergstation –  gerade erst mit der begehrten kulinarischen Auszeichnung „Grüne Haube“ dekoriert – wird komplett erneuert und erhält als hochwertiges Bedienungsrestaurant unter anderem eine separaten Zirbenstube. 

Rund 40 Millionen Euro werden insgesamt in die Neuerungen des umfangreichen Ifen-Bauprojekts ionvestiert und damit ein Skiberg in nicht einmal zwei Jahren komplett erneuert. Bereits 2016 wurde im Rahmen der ersten großen Bauphase die neue Olympiabahn, Deutschlands und Vorarlbergs schnellste Sesselbahn, fertiggestellt und eine moderne Beschneiungsanlage mit Speicherteich inklusive Abwasser- und Trinkwasserleitung installiert.

Mit der Fertigstellung der zweiten Bauphase zum Saisonstart 2017/2018 wird der Ifen endgültig zum „Premium Familienskigebiet“, das mit Ski- und Snowboardfahren auf 2.030 Metern Höhe, über 25 Pistenkilometer bis ins Tal, den längsten blauen Pisten in der Region und der legendären schwarzen Olympiaabfahrt viel zu bieten hat. Die zurückgenommene, moderne Architektur fügt sich harmonisch in den Berg ein und sorgt dafür, dass das einzigartige Naturschauspiel mit dem Gottesacker- und dem Ifenplateau nicht gestört wird.

Alle Details zu den Baumaßnahmen am Ifen finden Sie hier

Wintersporthighlights in der Region Kleinwalsertal-Oberstdorf

Auftaktspringen der 66. Vierschanzentournee

Am 29. und 30. Dezember 2017 beginnt das nordische Skisportprogramm in Oberstdorf mit dem Auftaktspringen der Vierschanzentournee. Auch die 66. Ausgabe des alljährlichen Höhepunktes der Skisprung-Saison verspricht wieder Sport und Spannung auf höchstem Niveau. Die weltbesten Skispringer werden in der Erdinger Arena einmal mehr alles aus sich herausholen müssen, um sich bei der gewohnt sensationellen Stimmung an der Schattenbergschanze gegenüber den Konkurrenten durchzusetzen. Ein sportliches Highlight für jung und alt.

Alles zur 66. Vierschanzentournee finden Sie hier

Tour de Ski 

Mit der FIS Tour de Ski – der bedeutendsten Skilanglaufserie der Welt – steht direkt nach dem Jahreswechsel das zweite große Sporthighlight des Winters in Oberstdorf an. Die Weltelite der Langläufer ist am 3. und 4. Januar in Oberstdorf zu Gast und wird bei zwei Etappen auf den WM-Loipen im Ried für sportliche Höchstleistungen sorgen. Zuvor ist Lenzerheide in der Schweiz am 30. Dezember und am 1. Januar Austragungsort der ersten Etappen und anschließend folgt Val die Fiemme in Italien am 6. und 7. Januar mit den letzten der insgesamt sieben Etappen.

Mehr zur Tour de Ski in Oberstdorf bietet dieser Link

Skiflug Weltmeisterschaften

Nach 10 Jahren ist es endlich wieder soweit: Nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten an der Oberstdorfer Skiflugschanze werden die weltbesten Skiflieger vom 18. bis zum 21. Januar wieder um den Weltmeistertitel im Skifliegen kämpfen. Bei der FIS Skiflug Weltmeisterschaft auf der umgebauten Heini-Klopfer Skiflugschanze werden sowohl im Einzel wie auch im Team die weltbesten Skiflieger gesucht. Zahlreiche Flüge über die 200-Meter Marke garantieren ein spannendes Skiflug-Wochenende für die Sportler und Zuschauer vor Ort sowie ein Millionenpublikum vor den TV-Geräten. 

Alles zur Skiflug-WM in Oberstdorf finden Sie hier.

Skisprung Weltcup Damen 

Vom 23. bis zum 25. März ist die internationale Damen-Skisprungelite wieder zu Gast in der Erdinger Arena in Oberstdorf. Beim Skisprung Weltcup der Damen auf der HS 106 darf man sich auf sportliche Ausnahmetalente und Bestweiten freuen. Vor allem die Deutschen Skispringerinnen wie Weltmeisterin Carina Vogt und die Oberstdorfer Vorzeigespringerin Katharina Althaus wollen auf ihrer Heimschanze und vor Heimpublikum zeigen, dass sie der Weltspitze angehören. Auch die internationale Konkurrenz um die Japanerin Sara Takanashi, die die letzten vier Weltcups in Oberstdorf gewinnen konnte, wird für Spannung und Nervenkitzel sorgen. 

Infos zum Programm, Tickets und Preisen stehen hier für Sie bereit. 

Der Alpengasthof Hörnlepass ist die ideale Unterkunft für alle, die am Wintersport-Treiben in der Region teilnehmen möchten, zugleich aber Ruhe und Erholung suchen. Die exponierte Lage oberhalb von Riezlern und mitten in der Natur bietet einen eindrucksvollen Blick auf die Allgäuer und Kleinwalsertaler Bergwelt und die besondere Naturküche des Hauses bietet Genuss mit dem gewissen Etwas. Dank eigener Bushaltestelle direkt am Hotel sind die Skigebiete und auch die Sportstätten in Oberstdorf komfortabel und autofrei erreichbar.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in den Winter. 

Ihr Rüdiger Keck

Bild: Kleinwalsertal Tourismus eGen I www.kleinwalsertal.com I Frank Drechsel