> > > Betriebsferien: Restaurant und Hotel bis einschließlich 14. Dezember < < <

Das Hörnlepass-Team: Knut Philip

Freitag 26. Januar 2018 Rüdiger’s Talgeschichten


Glückliche Mitarbeiter – guter Service. Im Alpengasthof Hörnlepass im Kleinwalsertal selbstverständlich

Jeder ist austauschbar? Mitnichten! Was viele Arbeitgeber in der Gastronomie und Hotellerie bis heute nicht verstanden haben, ist am Hörnlepass seit jeher selbstverständlich: ein familiäres, wertschätzendes und verantwortungsvolles Verhältnis zu den Mitarbeitern als Fundament wirtschaftlichen Erfolgs. Denn wenn es dem Mitarbeiter gut geht, geht’s auch dem Betrieb gut – davon sind wir überzeugt. In den kommenden Monaten stellen wir regelmäßig einzelne Mitarbeiter aus allen Bereichen unseres Hauses vor. Los geht’s mit unserem Küchen-Guru Knut.

Knut Philip ist bereits seit 17 Jahren unverzichtbares Mitglied im Hörnlepass-Team, ja eigentlich schon eher ein Familienmitglied. Sein Territorium ist die Küche, wo der erfahrene Koch und Gastronom für die Beilagen zuständig ist. Weiterhin ist er derjenige, der sich mit viel Sorgfalt und Know-how um die Herstellung unserer Marmeladen und Gewürz-Öle kümmert.

Der mittlerweile 64-jährige Knut ist ein Mitarbeiter, wie man ihn sich nur wünschen kann. Immer gut gelaunt, bei allen Mitarbeitern beliebt und stets engagiert und motiviert bei der Sache. Ein ruhiger, ausgeglichener Charakter. Ein Mann unerschütterlich wie ein Fels.

Besonders bemerkenswert: In den vergangenen 17 Jahren war Knut kein einziges Mal krank und hat bis heute nicht einen Fehltag. Unfassbar eigentlich.

Knut wurde 1953 in Löbau, Sachsen geboren und wuchs als Mittleres von drei Kindern auf einem Bauernhof auf. Nach zehn Jahren Polytechnischer Oberschule, einer zweijährigen Ausbildung zum Koch im „Ratskeller Löbau“ und dem Grundwehrdienst bei der Ostdeutschen Armee arbeitete er zehn Jahre in der Küche des „Kretscham“ Lawalde in einer Führungsposition. 

1982 heiratete Knut seine Frau Ramona, mit der er bis heute glückliches Eheleben führt und eine gemeinsame Tochter hat. Marlen ist in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und betreibt mit ihrem Freund Marco erfolgreich das Restaurant Leibspeis in Dachau.

Mitte der Achtziger Jahre entschied Knut, dass es an der Zeit sei, sein eigener Chef zu werden. So wurde er selbstständiger Wirt und führte 16 Jahre lang die Wirtschaft „Beckenberg Baude“ in Elbau, Sachsen. Hier lernte er als Betreiber auch die andere Seite der Gastronomie kennen. 

Nachdem der Pachtvertrag auslief, fing Knut im Januar 2001 dann im Alpengasthof Hörnlepass an. Obwohl er sich zu Beginn zunächst noch mit der Österreichischen Küche vertraut machen musste, eignete sich der Autodidakt die speziellen Kniffe schnell und umfassend an.

Seine Kindheit auf dem Bauernhof ist es wohl auch, die ihn im Sommer regelmäßig in die Natur zieht. Liebevoll kümmert er sich um unseren Kräutergarten und sammelt gerne Kräuter für unsere hausgemachten Produkte. In seiner Mittagspause geht er oft in den Wald, um Pilze zu sammeln. Hierbei ist er meist sehr erfolgreich.

Knut wird nach der Sommersaison 2018 in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Wir werden die letzten Monate mit diesem außergewöhnlichen Menschen genießen, obwohl uns der Gedanke daran, zukünftig ohne Knut auskommen zu müssen, wehmütig stimmt.

Lieber Knut,

auf diesem Wege möchten wir uns bei Dir für all die tollen Jahre bedanken, in denen Du unser Leben und unseren Betrieb bereichert hast. Für Deinen Ruhestand wünschen wir Dir alles erdenklich Gute und hoffen, dass Du ihn in vollen Zügen genießen kannst.

Vergiss uns nicht! Wir werden Dich jedenfalls nie vergessen.

Deine Familie Keck und das gesamte Team