> > > Betriebsferien: Restaurant und Hotel bis einschließlich 14. Dezember < < <

WINTER IM KLEINWALSERTAL – SO VIEL MEHR ALS NUR SKIURLAUB

Mittwoch 10. Oktober 2018 Rüdiger’s Talgeschichten


Der Winter im Kleinwalsertal ist neben Skifahren auch Langlauf, Wandern, Tourengehen und vieles mehr

Für seine grenzüberschreitenden Skigebiete mit Pisten für jeden Anspruch ist das Kleinwalsertal weit über das Allgäu hinweg bekannt. Aber wussten Sie, dass das Hochgebirgstal noch unzählige weitere Möglichkeiten für einen unvergesslichen Winter-Aktivurlaub bereit hält? Heute möchte ich Ihnen zeigen, was Sie im winterlichen Kleinwalsertal sonst noch alles erleben können.

Zunächst einmal: Was auch immer Sie während Ihres Urlaubs im Kleinwalsertal unternehmen, das Naturerlebnis ist umwerfend. Völlig egal, ob Sie die gigantische Fernsicht über die weiße Gipfelwelt, die winterliche Talidylle oder den Zauber märchenhaft verschneiter Bergwälder genießen – die Natur wird Sie in Ihren Bann ziehen. Lassen Sie sich von ihr überwältigen und spüren Sie, wie ihre Kraft auf Sie übergeht und Sie mit ihrer Hilfe zu echter Erholung finden.

Obwohl das Kleinwalsertal seine Bekanntheit dem Skitourismus verdankt, bietet das Tal heute viele Alternativen und reichlich Abwechslung für einen Winterurlaub, den Sie nicht so schnell vergessen werden.

Urlaub im Alpengasthof Hörnlepass im Kleinwalsertal - Langlaufen auf idyllischen Loipen

Bild: Kleinwalsertal Tourismus eGen, www.kleinwalsertal.com I Oliver Farys

Langlauf – Körper und Natur im Einklang

Erleben Sie das Gefühl, wie schwerelos auf dem Schnee durch das Kleinwalsertaler Winter-Wunderland zu gleiten. Ihr Herz pocht, der Atem geht und um Sie herum nichts als die betörende Stille der Natur, unterbrochen lediglich von vereinzelten Tierrufen. 

Das insgesamt 50 Kilometer lange Loipennetz bietet malertisch schöne Passagen für Skating-Freunde genauso wie für Anhänger der klassischen Variante. Die drei Kleinwalsertaler Loipen Steinbock-Loipe, Schwende-Loipe und Küren-Wäldele-Egg-Loipe bestechen nicht nur durch verschiedene Streckenprofile, sie führen auch durch völlig unterschiedliche Landschaften. Auf allen Loipen gelangen Sie außerdem an Orte, die zu Fuß gar nicht erreichbar sind. So führt etwa die Schwende-Loipe nach dem Passieren des Alpengasthof Hörnlepass weiter in den Bereich des geschützen Hochmoors, welches zu Fuß gar nicht betreten werden darf.

Auch interessant: Die drei Loipen sind Teil des Bewegungs- und Vitalprogramms zur Verbesserung der Lebensqualität, Gesundheit und Leistung Walser Omgang und entsprechend der Lebensfeuer-Impulse „regenerierend“ (Steinbock-Loipe) und „aktivierend“ (Schwende-Loipe und Küren-Wäldele-Egg Loipe) klassifiziert.

Sie haben den Langlaufsport noch nie ausprobiert? Dann ist es allerhöchste Zeit! Der Sport, bei dem der gesamte Körper trainiert wird, ist verhältnismäßig einfach zu lernen, erfordert relativ wenig Ausrüstung und ist verglichen mit Ski Alpin zudem sehr günstig, da kein Skipass benötigt wird. 

Alles zum Thema Langlaufen im Kleinwalsertal finden Sie hier.

Der Winter im Kleinwalsertal ist neben Skifahren auch Langlauf, Wandern, Schneeschuhwandern, Tourengehen und vieles mehr

Bild: Kleinwalsertal Tourismus, www.kleinwalsertal.com I Dominik Berchtold

Winterwandern und Schneeschuhtouren – Mittendrin statt nur dabei

Im Kleinwalsertal erwarten Sie über 50 Kilometer bestens präparierte Winterwanderwege auf drei Höhenlagen mit ganz unterschiedlichen Perspektiven auf tiefverschneite Winterlandschaften. Spüren Sie das Knirschen des Schnees unter Ihren Füßen und werden Sie eins mit der Natur um Sie herum. Das Winterwanderwege-Netz bietet Routen in verschiedensten Schwierigkeitsgraden und für Liebhaber unterschiedlichster Landschaftstypen. 

Der Winter im Kleinwalsertal ist neben Skifahren auch Langlauf, Wandern, Tourengehen und vieles mehr

Bild: Kleinwalsertal Tourismus eGen, www.kleinwalsertal.com I Dominik Berchtold

Wer es noch intensiver mag, dem sei eine Schneeschuhwanderung wärmstens ans Herz gelegt. Mit dem Auftrieb der Schneeschuhe geht es abseits der ausgewiesenen Wanderwege durch kniefiefen Schnee, mitten durch weitläufige Landschaften und vorbei an eisigen Wasserfällen dem Winter-Glück entgegen. Wer das Erlebnis Schneeschuhwandern erstmals ausprobieren möchte, dem empfehle ich eine der geführte Touren mit einem geprüften und erfahrenen Guide – So macht es mehr Spaß und es gibt keine bösen Überraschungen. 

Hier finden Sie alle Details zum Winter- und Schneeschuhwandern. 

Schneeschuhwwanderungen im Kleinwalsertal sind ein intensives Naturerlebnis

Bild: Kleinwalsertal Tourismus eGen, www.kleinwalsertal.com I Frank Drechsel

Tourengehen – Erst aufsteigen, dann abfahren

Nicht umsonst erfreut sich das Tourengehen immer größerer Beliebtheit. Schließlich bietet der neue „Trendsport“ einen ganz besonderen Reiz: Erst der Aufstieg durch eine atemberaubende winterliche Bergwelt, dann der Gipfel-Genuss-Moment und schließlich die Abfahrt – entweder auf der Piste oder durch unberührten Powder – als Belohnung. Die vielen kleinen Seitentäler des Kleinwalsertals bieten unzählige Routen für Skitouren und „geheime“ Spots zum Tiefschneefahren. Von Grashängen, die auch bei wenig Schnee viel Spaß versprechen über herausfordernde Waldabfahrten bis hin zu steilen Cliffs für Freunde des gepflegten Adrenalin-Kicks ist hier für jeden etwas dabei.

Neulingen empfehle ich dringend einen der erfahrenen Guides, denn das Fahren abseits der Pisten kann schnell sehr gefährlich werden. Zudem sollte man immer mit entsprechender Ausrüstung unterwegs sein und ganz wichtig: die ausgewiesenen Tier-Schutzzonen respektieren. 

Unter diesem Link finden Sie alle Details zu Skitouren und zum Freeriden im Kleinwalsertal.

Skifahren am Ifen im Kleinwalsertal

Bild: Kleinwalsertal Tourismus eGen I www.kleinwalsertal.com, Frank Drechsel

Skifahren – Viel Neues in den Skigebieten

Das Kleinwalsertal bietet viel mehr als nur Skifahren, aber eben auch beste Rahmenbedingungen für Ihren Skiurlaub. Das grenzüberschreitende Skigebiet Kleinwalsertal-Oberstdorf umfasst 130 Pistenkilometer und Tiefschnee zum Powdern satt von Dezember bis April. Mit den Skibergen Walmendingerhorn, Hoher Ifen, Kanzelwand, Söllereck, Fellhorn und Nebelhorn bietet sich Skiurlaubern ein abwechslungsreiches Angebot für alle Ansprüche. Familien kommen im Talskigebiet am Heuberg voll auf ihre Kosten.

Seit dem vergangenen Winter verfügt das Skigebiet Ifen über die brandneuen 10er-Kabinenbahnen Ifen I und Ifen II. Die hochmodernen, schnellen Anlagen bieten mehr Komfort, Genuss und Sicherheit auf dem Weg ins Skivergnügen. Auch im Gebiet Kanzelwand/Fellhorn sind in den vergangenen Jahren einige Bahnen erneuert worden.

Alles zum Thema Skifahren im Kleinwalsertal finden Sie hier.

Die 2-Länder Wintersport-Region Kleinwalsertal-Oberstdorf besticht zudem durch eine gute Erreichbarkeit mit Auto, Reisebus, Zug oder Flugzeug sowie durch eine bestens ausgebaute Infrastruktur samt kostenfreiem, eng getaktetem Ortsbus innerhalb des Tals.

Verglichen mit vielen anderen Destinationen im Alpenraum kann die Region nicht mit Superlativen in den Bereichen Pistenkilometer, Anzahl der Anlagen oder Après Ski Bars punkten. Stattdessen bietet sie ein mehr als ausreichendes Agebot, dafür jedoch eine weitgehend unberührte, ursprüngliche Natur, die Raum für eigene Erfahrungen und Entdeckungen abseits des Skizirkus lässt. Hinzu kommt, dass die Berge und Ortschaften des Kleinwalsertals dank des „sanften Tourismus“ auch im Sommer einen Besuch wert sind.

Der Alpengasthof Hörnlepass ist mit seiner exponierten Lage oberhalb von Riezlern die ideale Unterkunft für alle, die im Winterurlaub aktiv sein und zugleich die Natur und Ruhe genießen möchten. Die von aus tiefer Überzeugung gelebte Gastfreundschaft und die einzigartige Naturküche des Hauses tun ihr Übriges, damit Sie sich hier rundum wohl fühlen. Der Walserbus hält fünf Mal pro Tag am Hörnlepass und bringt Sie innerhalb weniger Minuten zu den Bergbahnen. Den Skipass können Sie übrigens ganz bequem im Haus auf Ihre persönliche Gästekarte aufbuchen. So geht es an der Bergbahn ohne Anstehen direkt durchs Drehkreuz. Langläufer können direkt vor dem Hotel in die Schwende-Loipe einsteigen und Winterwanderern bieten sich vom Haus aus unzählige Touren.

Klingt fantastisch? Bereits für 416,50 € pro Person genießen Sie einen Aufenthalt mit sieben Übernachtungen im Doppelzimmer Exklusiv. Hier geht es zu den Zimmerpreisen und Buchungs-Infos. 

Wir würden uns freuen, Sie schon bald bei uns im Kleinwalsertal begrüßen zu dürfen.

Ihr Rüdiger Keck 

Titelbild: Kleinwalsertal Tourismus eGen, www.kleinwalsertal.com I Dominik Berchtold

Rüdiger's Talgeschichten

Grüaß aib! Das Kleinwalsertal hat viel zu bieten und eine lange, bewegte Geschichte. Als Ur-Walser werde ich Ihnen hier immer wieder saisonale Geheimtipps für Aktivitäten und Sehenswertes an die Hand geben. Auch über die Walser Geschichte und Traditionen werden Sie hier allerhand erfahren.


Ihr Rüdiger Keck