> > > Betriebsferien: Restaurant und Hotel bis einschließlich 10. Mai < < <

TIM’S REZEPT DES MONATS / MÄRZ: TOPFENMOUSSE

Montag 18. März 2019 Gregor’s Küchenzauber


Rezept aus dem Restaurant des Alpengasthof Hörnlepass im Kleinwalsertal für ein Topfenmousse

Nachdem wir letzten Monat eine Vorspeise präsentiert haben, ist es nun an der Zeit für ein Dessert. Das heutige Rezept für ein leckeres Topfenmousse stammt ausnahmsweise mal nicht von Gregor, sondern von mir, Tim Roscher. Relativ simpel in der Zubereitung, absolut himmlisch im Geschmack und passt wunderbar als Abschluss zu den verschiedensten Menüs. Das perfekte Dessert halt. 

Klar, ein paar Sachen gilt es bei der Zubereitung zu beachten, damit das Mousse auch gelingt. Wenn Sie aber genauso vorgehen, wie in diesem Rezept beschrieben, sollte es ganz einfach klappen. Sollten Sie Fragen zu einzelnen Schritten haben, stehe ich Ihnen immer gerne zur Verfügung. Schreiben Sie uns einfach eine Email an info@hoernlepass.at

Nun aber ran an den Quark…

Die Zutaten und Mengenangaben für 4 Personen: 

  • 4 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 5 Blatt Gelatine
  • 500 g Topfen/Speisequark
  • 400 g Sahne (30%)
  • 4 Eiweiß
  • Limettenabrieb
  • Zitronenabrieb
  • Orangenabrieb
  • 1 Vanilleschote (das Mark)

Die Zubereitung:

Als Erstes lassen wir die Gelatine in etwas kaltem Wasser aufweichen. Nun schlagen wir über einem Wasserbad die Eigelb mit dem Zucker auf und ziehen anschließend „zur Rose ab“. Das bedeutet, dass wir die Masse so lange schlagen, bis sie die ideale Konsistenz hat. Dabei prüft man die Konsistenz fortlaufend, indem man die Masse mit einem Holzspatel, Holzlöffel oder Teigschaber vom Rand und Boden löst (abzieht), etwas der Masse mit dem Schaber, Löffel oder Spatel aufnimmt und darauf pustet. Entsteht nun ein wellenartiges, Rosenblüten-ähnliches Muster, so ist die richtige Konsistenz erreicht.

Als Nächstes drücken wir die Gelatine aus, sodass das überschüssige Wasser zurückbleibt und rühren die Gelatine dann in die Eimasse ein.

Anschließend schlagen wir die Sahne sowie das Eiweiß mithilfe eines Handmixers steif.

Den Topfen mischen wir nun unter die Eigelbmasse und rühren das Vanillemark sowie den Zitrusfrüchte-Abrieb unter.

Im nächsten Schritt heben wir vorsichtig die geschlagene Sahne und im Anschluss das Eiweiß unter. 

Jetzt ist es an der Zeit, die Masse abzuschmecken. Passt der Geschmack, geben wir die Masse in ein Tuch, welches wir zuvor über ein Sieb gelegt haben und lassen das abgesetzte Eiweiß abtropfen.

Damit ist das Topfenmousse auch schon fertig.

Beim Anrichten und Garnieren sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Super schmeckt es jedenfalls mit Waldbeersauce und etwas frischer Minze. 

Ich wünsche viel Spaß bei der Zubereitung und einen guten Appetit. 

Sollten Sie das Rezept ausprobieren, würde ich mich über ein Feedback freuen. 

Ihr Tim Roscher 

Übrigens: Alle auf unserem Blog veröffentlichten Rezepte enthalten einen Link zum Download. So können Sie das Rezept einfach zuhause ausdrucken und archivieren. Hierzu möchte ich Ihnen unser Hörnlepass Rezeptbuch ans Herz legen. Der robuste und erweiterbare Din A4 Ringordner beinhaltet auf 94 Seiten bereits 30 Rezepte von unserem Blog für Küche und Hausapotheke – sortiert nach Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichten, Desserts und Kräuterrezepten – und kann fortlaufend mit den auf dem Blog veröffentlichten Rezepten erweitert werden. Einfach regelmäßig auf dem Blog vorbeischauen, aktuelle Rezepte herunterladen, ausdrucken und abheften. So wächst der Ordner Monat für Monat weiter und mit der Zeit entsteht eine umfangreiche Rezeptsammlung, mit der Sie sich die Hörnlepass-Küche nach Hause holen können.


Gregor's Küchenzauber

Hallihallo! Als Küchenchef im Hörnlepass möchte ich Sie hier an meiner Arbeit teilhaben lassen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich Ihren Urlaub am Hörnlepass kulinarisch nach Hause zu holen. Hier finden Sie saisonale Rezeptideen sowie Neuigkeiten rund um die Naturküche des Hörnlepass. Guten Appetit!


Ihr Gregor Keck