> > > Betriebsferien: Wir befinden uns vom 21. Oktober bis zum 19. Dezember im Betriebsurlaub. < < <

TIM’S REZEPT DES MONATS / MAI: GEFÜLLTER KOHLRABI /KARTOFFEL-BÄRLAUCHSTAMPF

Montag 27. Mai 2019 Gregor’s Küchenzauber


Rezept aus dem Alpengasthof Hörnlepass in Riezlern im Kleinwalsertal für gefüllte Kohlrabi mit Kartoffel-Bärlauchstampf

Nachdem sich der Frühling so langsam endgültig durchsetzt, ist die Zeit für leichte, sommerliche Gerichte gekommen. Heute möchte ich Ihnen mit gefüllten Kohlrabi mit Kartoffel-Bärlauchstampf ein Rezept präsentieren, da Sie so wahrscheinlich noch nicht kennen. Aromatisch, vegetarisch und nicht zu schwer. 

Für die Zubereitung dieses Gerichts sollten Sie ein wenig Zeit – etwa 45 Minuten – einplanen. Die Arbeit lohnt sich aber definitiv, denn das Ergebnis schmeckt nicht nur phantastisch, es schaut auch noch klasse aus. Perfekt also als Festtags-Gericht oder wenn Sie mal Gäste haben. Nun aber ran die Töpfe.

Die Zutaten und Mengenangaben für 4 Personen: 

Für die Kohlrabi und die Füllung:

  • 4 Kohlrabi
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Rosmarin
  • Zitronenthymian
  • 1 Limette
  • Olivenöl
  • 2 Schalotten, gewürfelt
  • Butter 

Für den Kartoffel-Bärlauchstampf:

  • ca. 700 g festkochende Kartoffeln
  • Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Bärlauch 

Die Zubereitung:

Kohlrabi:

Im ersten Schritt schälen wir die Kohlrabi und schneiden die Deckel ab. Nun höhlen wir die Kohlrabi aus, schneiden das Innere in kleine Würfel. Diese schwitzen wir nun mit etwas Butter und Olivenöl in einer Pfanne an und würzen alles. Anschließend geben wir den Saft und den Abrieb einer halben Limette sowie die gewürfelten Schalotten hinzu. Nun dünsten wir alles, bis der Garpunkt fast erreicht ist.

Die ausgehöhlten Kohlrabi legen wir nun mit den Deckeln in einen Tiefbräter, beträufeln sie mit Olivenöl und würzen das erste Mal. Nun geben wir den Abrieb und den Saft einer halben Limette darüber und legen die Kräuter in die „Kohlrabi-Höhlen“. Jetzt decken wir den Tiefbräter mit dem Deckel ab und geben die Kohlrabi für etwa 30 Minuten in den auf 160° vorgeheizten Backofen. Wenn die Kohlrabi schön weich sind, ist der Garpunkt erreicht.

Den Sud der Kohlrabi gießen wir nun ab, geben ihn in die Pfanne mit den gedünsteten Kohlrabi-Würfeln und köcheln alles noch mal kurz auf. 

Kartoffel-Bärlauchstampf:

Als Erstes schälen wir die Kartoffeln und schneiden sie klein. In einem großen Topf kochen wir die Kartoffelstücke nun wie bei Salzkartoffeln mit Salz, Pfeffer, Muskat und Lorbeerblatt bis sie schön weich sind. Sind die Kartoffeln gar, gießen wir das Wasser bis zur Hälfte ab, geben etwas Olivenöl hinzu und stampfen das Ganze nun so lange, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Jetzt noch abschmecken, den Bärlauch klein schneiden und hinzugeben.

Nun geht es schon ans Anrichten. Hierzu auf jeden Teller einen Kohlrabi legen, mit der Füllung befüllen und den Deckel drauflegen. Anschließend den Stampf daneben anrichten. Fertig!  

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und gutes Gelingen. 

Sollten Sie das Rezept daheim ausprobieren, würde ich mich über ein Feedback freuen. 

Ihr Tim Roscher

 

Übrigens: Alle auf unserem Blog veröffentlichten Rezepte enthalten einen Link zum Download. So können Sie das Rezept einfach zuhause ausdrucken und archivieren. Hierzu möchte ich Ihnen unser Hörnlepass Rezeptbuch ans Herz legen. Der robuste und erweiterbare Din A4 Ringordner beinhaltet auf 94 Seiten bereits 30 Rezepte von unserem Blog für Küche und Hausapotheke – sortiert nach Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichten, Desserts und Kräuterrezepten – und kann fortlaufend mit den auf dem Blog veröffentlichten Rezepten erweitert werden. Einfach regelmäßig auf dem Blog vorbeischauen, aktuelle Rezepte herunterladen, ausdrucken und abheften. So wächst der Ordner Monat für Monat weiter und mit der Zeit entsteht eine umfangreiche Rezeptsammlung, mit der Sie sich die Hörnlepass-Küche nach Hause holen können.


Gregor's Küchenzauber

Hallihallo! Als Küchenchef im Hörnlepass möchte ich Sie hier an meiner Arbeit teilhaben lassen und Ihnen die Möglichkeit geben, sich Ihren Urlaub am Hörnlepass kulinarisch nach Hause zu holen. Hier finden Sie saisonale Rezeptideen sowie Neuigkeiten rund um die Naturküche des Hörnlepass. Guten Appetit!


Ihr Gregor Keck